Freies WLAN in Prien

Wir möchten eine freie, kostenlose Möglichkeit anbieten ungefilterten Zugang zum Internet überall in Prien zu erhalten.

Derzeit stehen wir noch am Anfang und die Abdeckung ist gering. Aber wenn Dein Gerät den Zugangspunkt „inn-salzach.freifunk.net° sieht dann bist Du bereits im versorgten Gebiet.

Und „frei“ heißt tatsächlich kostenlos. „Frei“ heißt außerdem für jeden. Aber „frei“ heißt deshalb auch ohne Registrierung und Passwort. Deshalb: Immer verschlüsseln und nur sichere webseiten aufrufen!

Wie geht’s weiter?

Wenn Du ins Internet willst, dann buche Dich ein und lege los.

Wenn Du mithelfen willst, melde Dich per E-Mail bei freifunk at prien.xyz.

Wenn Du spenden willst, dann melde Dich auch. Wir stellen die Geräte privat und freuen uns von daher über Spenden!

Lesematerial und Informationen

Freifunk ist nichts Neues, wir haben es nicht erfunden. Aber auch wenn es nicht „von hier“ ist ist es gut, weil es funktioniert!

Zum Einstieg vielleicht der Artikel auf Wikipedia?

Und dann die offizielle deutsche Freifunk Seite.

Wir sind Teil von Freifunk zwischen Inn und Salzach (vormals Freifunk Berchtesgadener Land, aber darüber sind wir hinausgewachsen).

Und hängen irgendwie an Freifunk Franken.

Unsere bisherige Netzabdeckung – inn-salzach.freifunk.net – keine Geräte aktuell verbunden (11. März, 10:27 Uhr)

HINWEIS

Die Netzabdeckung ist derzeit eingeschränkt weil es zu Beschwerden von Gästen hinsichtlich der Menge surfender und telefonierender Flüchtlinge im Zentrum Priens gekommen ist. Als einzige Sofortmaßnahme sahen wir die Abschaltung zentraler Knoten.

Während wir mit der Gemeinde an einer Lösung arbeiten möchten wir auch eine Netzabdeckung nicht anzeigen um den Zulauf und die Last auf den verbleibenden Knoten nicht noch weiter zu erhöhen. Im Fokus ist der Ausbau im Umfeld der Flüchtlingsunterkünfte.

Abschalten ist keine Lösung sondern soll lediglich kurzfristig die Situation nicht weiter eskalieren. Die Knoten werden wieder verfügbar sein wenn weitere Zugänge geschaffen sind um eine Bildung von Brennpunkten zu vermeiden.

NOTICE

Network coverage is currently restricted as guests have complaint about the masses of surfin' and phonin' refugees. As an immedeate quick fix the central nodes were shut down.

As long as we work with the muncipality towards a solution no network coverage will be shown as to not increase load on the remaining nodes. Primary concern currently is setup in the area of the refugee facilities.

While shutting down is not the solution, it is an intermediate remedy to prevent further escalation. The Nodes will go online again once more nodes are available to balance the load and preemt hotspot creation.